Micropulling

Micropulling ist die Modellbauvariante von Tractorpulling.

Die Fahrzeuge sind zwar 10 mal kleiner aber ähnlich spektakulär. Wie im großen Maßstab geht es darum einen Bremswagen, auf einer Lehmbahn, so weit wie möglich zu ziehen. Der Bremswagen im Micropulling hat ein Gewicht von bis zu 25 kg und die Lehmbahn ist im Regelfall 12,5 Meter lang und 2 Meter breit.Die Idee für dieses Hobby entstand in den späten 80er Jahren bei unseren Nachbarn in Holland. Die Gebrüder Vreeman (Vampire Pulling Team) gehörten zu diesen ersten Pionieren. Während sich der Sport in den Niederlanden rasant weiterentwickelte, dauerte es noch ca.10 Jahre, bis auch in Deutschland die ersten Veranstaltungen ausgefahren wurden. In den ersten Jahren des Micropullingsports in Deutschland wurden hauptsächlich Elektromotoren als Antriebsquelle genutzt. In der Zwischenzeit haben die meisten Teams auf Verbrennungsmotoren umgerüstet.

Die RCTP wurde 2004 von einigen aktiven Micropullern ins Leben gerufen. Ziel war es einen Club ins Leben zu rufen, bei dem das Treffen mit Gleichgesinnten und der Spaß an der Technik im Vordergrund stehen.Während wir diesem Ziel bis heute treu geblieben sind hat sich die Anzahl der Mitglieder in den folgenden 6 Jahren mehr als verdreifacht. SO folgte im Jahr 2010 als logischer Schritt in die Selbstständigkeit die Eintragung ins deutsche Vereinsregister. Das Epizentrum des Micropulling Virus liegt im Norden der Republik, hauptsächlich in Schleswig Holstein, Südniedersachen und am Niederrhein. Desweiteren pflegen wir einen guten Kontakt zu den holländischen Micropullern von der NMPO. Uns gemeinsam ist die Begeisterung an der technischen Vielfalt in unserem Sport, bei der jedes Fahrzeug ein Unikum ist. Fast alle Teams bauen ihre Modelle selber. Uns ist es dabei wichtig Erfahrung und Know How weiterzugeben um neuen Fahrern den Einstieg in den Sport zu erleichtern.

Die Vereinsinterne RCTP Meisterschaft findet in fünf Läufen im Norden und im Westen der Republik statt. Der Saisonhöhepunkt ist ein jährlich stattfindendes Einladungsturnier mit unseren Nachbarn aus Holland.Wenn am Wettkampfabend die Punkte verteilt und die Tractoren schmutzig sind, folgt der gemütliche Teil einer Micropullingveranstaltung. Bei kühlen Getränken und gutem Essen wird nicht selten bis in die Nacht hinein gefachsimpelt und gefeiert.

Derzeit hat die RCTP knapp 50 Mitglieder aus 4 Bundesländern. Über Zuwachs von sympathischen Leuten, die wie wir eine „Kurbelwelle im Kopf“ haben, würden wir uns sehr freuen.

Da man einen Micropuller nicht im Laden kaufen kann, sind alle Modell Eigenbauten und somit Unikate. Der Aufbau eines solchen Fahrzeugs variiert in den verschiedenen Wettkampfklassen. Hier ist eine grobe Übersicht über die Klassen der RCTP:

3,5 kg Pro Stock

Optik

Die Modelle in dieser Klasse sind optisch an die Pro Stocks im Tractorpulling angelehnt. Da Motorenteile, Tank und Fernsteuerelektronik durch die Motorhaube verdeckt werden, kann hier besonders vorbildgetreu gebaut werden. Die Motorhauben können aus Blech, Holz, GFK, Plexiglas oder anderen Materialien gebaut werden.

Motorisierung

  • 1 Elektromotor mit 7,2V Fahrspannung
  • 1 Verbrennungsmotor mit max. 2,5ccm Hubraum

Aufbau

Die Pro Stocks sind als Einsteigerklasse gut geeignet. Die Antriebstechnik ist relativ simpel und ohne besondere Spezialteile umzusetzen. Es können jede Menge Teile aus RC-Cars verbaut werden. Es ist am Anfang vielleicht etwas schwierig die gesamte Technik unter der Haube zu platzieren, aber durch gute Planung auch nicht weiter problematisch.

Kosten

Bei gebrauchten Teilen ab 250 €

  280 281 282

3kg Freie Klasse

Optik

Ähnelt einem Freie Klasse Tractor im Tractorpulling. Kotflügel mit einer vorgeschriebenen Breite sind Pflicht. Ansonsten ist erlaubt, was gefällt.

Motorisierung

  • 1 Verbrennungsmotor mit max. 3,5ccm Hubraum
  • 2 Elektromotoren mit max. 9,6V Fahrspannung

Aufbau

Die limitierte Freie Klasse ist eine ideale Einsteigerklasse. Ähnlich wie bei den Pro Stocks kann man hier einfach Teile aus RC – Autos verwenden. Alle weiteren Antriebsteile sind über den Fachhandel zu erhalten. Natürlich ist es wichtig, sich im Vorfeld bei anden Micropullern zu informieren.

Kosten

Bei gebrauchten Teilen ab 300 €

284 285 286

Two Wheel Drive

Optik

Im weitesten Sinne PKW ähnlich. Auch hier sind Nachbauten von großen Vorbilden möglich. Noch einfacher ist es einfach eine Karosserie aus dem Fachhandel zu verwenden

Motorisierung

  • 1 Verbrennungsmotor mit max. 10ccm Hubraum.
  • Ein 3,5ccm Motor mag hier für den Einstieg ausreichen. Für die vorderen Plätze benötigt man allerdings einen Big Block Motor oder einen kleinen Flugzeug oder Bootmotor.

Aufbau

Einfach einen Buggy kaufen und vor den Bremswagen hängen? – So einfach ist es nicht! Auch Two Wheel Drives sind komplette Eigenbauten, bei denen Getriebe, Hinterachse und Rahmen selbst konstruiert werden müssen.

Kosten

Bei gebrauchten Teilen ab 250 €.

289 290 291

Super Stock

Optik

Die Modelle in dieser Klasse sind optisch an die Super Stocks im Tractorpulling angelehnt. Fast alle Modelle in der RCTP sind entsprechen einem Vorbild im Tractorpulling. Die Verbindung von Technik und Optik ist gerade bei den Super Stocks eine besondere Herausforderung.

Motorisierung

  • 1 Verbrennungsmotor mit einem Zylinder
  • Ob Zwei- oder Viertakt Motoren besser geeignet sind, darüber wird noch gestritten. Auf jeden Fall sollte man Motoren mit mindestens 15 ccm Hubraum verwenden um konkurrenzfähig zu sein. Sehr beliebt sind Viertaktmotoren mit 20ccm.

Aufbau

Im Gegensatz zu den oben aufgeführten Klassen sind die Super Stocks eine echte technische Herausforderung. Die Verwendeten Tractoren stammen in der Regel aus Modellflugzeugen und benötigen deshalb eine Eigenbaukupplung. Des weiteren müssen für den Antriebsstrang Spezialteile eingebaut werden, die nicht mehr ohne Weiteres im Fachhandel zu kaufen sind. Besonders schwierig ist es außerdem, die Teile für den Antrieb unter der Haube unterzubringen.

Kosten

Bei gebrauchten Teilen ab 400 €

293 294 295

Freie Klassen 3,5-5,5 Kg

Optik

Ähnelt einem Freie Klasse Tractor im Tractorpulling. Kotflügel mit einer vorgeschriebenen Breite sind Pflicht. Häufig sind Originalnachbauten aufgrund der Motorentechnik schwer zu realisieren.

Motorisierung

Es gibt keine Motorenlimits und dadurch eine enorme Motorenvielfalt. Beliebt sind Fahrzeuge mit mehreren RC-Car Motoren, die über eine Crossbox verbunden werden. Sehr zuverlässig ist allerdings auch das Konzept: „ein starker Motor“. Hier eignen sich zum Beispiel Mehrzylindermotoren aus Flugzeugen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Aufbau

Der Aufbau eines einmotorigen Freie Klasse muss nicht außerordentlich kompliziert sind. Um jedoch in der Meisterschaft bestehen zu können, muss man in der 3,5 kg Klasse schon einen leistungsstarken Flugzeugmotor oder mehrere RC Motoren aufbauen, bei denen Serien Differentiale häufig nicht stabil genug sind. Die Synchronisation von mehreren Motoren erfordert ebenfalls etwas Erfahrung.

Kosten

Bei gebrauchten Teilen ab 400 €

296 297 298